Umwandlung von Musik in Bewegung
in Köln

Kurs „Kreativer Tanz“

Bewegung, Rhythmus, Tanztheater

Wir erlernen (und erfinden) - unter spielerischer Anleitung - Schritte und Bewegungsformen zu Musik unterschiedlicher Stilrichtungen:
Von sanften Popmusik-Balladen über Rhythm & Blues, Soul und Weltmusik aus Nord und Süd zu Klängen aus Barock, Romantik und Neuzeit, Chansons, Jazz und Filmmusik.
Im Vordergrund steht immer das Vergnügen an der Musik und dem Tanzerlebnis.
Wir geben der Musik unseren körperlichen Ausdruck,
bringen „Außen“ und „Innen“ in Einklang und
erleben Entspannung und Lebensfreude durch Bewegung.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anfängerinnen und „Fortgeschrittene“ sind gleichermaßen willkommen.
Eine kontinuierliche Gruppe ist wünschenswert. Dennoch ist ein Einstieg jederzeit möglich.

Kurs "Kreativer Tanz"

Tanztheater55plus

Nach Erarbeitung einzelner Tanz - bzw. Tanztheater-Szenen im Verlauf des Kurses "Kreativer Tanz"  besteht, je nach Wunsch, auch die Möglichkeit, diese bei entsprechenden Anlässen vor Publikum aufzuführen.
Nach unserem ersten Auftritt bei der Weihnachtsfeier im Quäkernachbarschaftsheim am 21.12.2010 hat sich das Tanztheater55plus  gebildet.
Am 6.4.2011 sind wir dann zum 2. Mal beim Tag der Älteren Generation im Rathaus in Köln  mit einem 20-minütigen Tanztheater-Programm aufgetreten. Das hat uns sehr viel Freude gemacht (siehe Fotos) !
 
Die Mitwirkung an Vorführungen ist nicht zwingend, sondern absolut freiwillig und ergibt sich nicht automatisch durch die Teilnahme am Kurs "Kreativer Tanz".

Im Rahmen der Interkulturellen Woche fand am 14.10.2011 unser dritter Tanztheater - Auftritt statt,  dieses Mal im Bürgerzentrum Ehrenfeld. Unsere 15-minütige Performance von 6 Szenen beendeten wir - zur Freude einiger afrikanischer Kinder im Publikum - mit einem Tanz zu afrikanischer Musik aus Nigeria.

Am 1.12.2012 führten wir beim vorweihnachtlichen Winterfest eine Choreographie von 7 Szenen Bewegungstheater vor, hatten Spaß an den unterschiedlichen Klängen (aus Norwegen, Japan, Frankreich, USA, Island etc.) und benutzten dabei  spanische Fächer, Luftballons, Seifenblasen, persönliche Gegenstände, "Mary Poppins" - Schirme zum "Amélie"- Walzer, wehende Röcke und einen "Himmel" aus flatternder Seide.
So wie jedes Mal machte es allen (den "Neuen" genauso wie den "Fortgeschrittenen" in unserer Gruppe) viel Spaß !
 
Auch im November 2014 und 2015 freuten wir uns, vor Publikum einigeTanztheaterszenen und Bewegungsformen aus unserer Kursarbeit bei der Weihnachtsfeier im Quäkernachbarschaftsheim vorstellen zu können.